Moderne Thai Literatur

Die moderne thailändische Literatur

Einer der herausragenden modernen Schriftsteller ist Phya Anuman Rajadhon, der im Jahr 1888 geboren wurde und im Jahr 1969 starb. An allen Aspekten thailändischer Kultur von Sprache zu Folklore interessiert, schrieb Phya Anuman Dutzende Bücher über viele Themen und diente als Inspiration für zahlreiche jüngere Thais.

Malai Choopinij (Künstlernamen: Mae Anong und Noi Intanon) schrieb kunstvolle Kurzgeschichten. Sein Roman "Thung Maharat", der das ländliche Leben in den Mittelpunkt stellt und "Phrai", eine Abenteuergeschichte, sind seine bekanntesten literarischen Arbeiten.

Die beliebteste Arbeit von Chot Praephan (Künstlername: Yakhop) ist "Phu chana Sip Thit", eine legendäre Geschichte, die am birmanischen Hof spielt, und als Fernsehserie ein Massenpublikum erreichte. Ein weiterer beliebter Autor ist Kularb Sai Pradit (Künstlername: Sri Burapha). Seine berühmteste Arbeit ist die Liebesgeschichte "Khang Lang Phap".

Ein anderer wichtiger Autor ist der frühere Premierminister M.R. Kukrit Pramoj. Er schrieb Kurzgeschichten, Artikel und Rezensionen. Er wird im allgemeinen für den besten thailändischen Kurzgeschichtenautor gehalten. Seine Sammlung von Kurzgeschichten, das sogenannte "Lai Chiwit" gilt als Meisterwerk. Die Lektüre von "Lai Chiwit" gilt als essentiell für ein Verständnis der zeitgenössischen thailändischen Prosa. Sein grösster Roman ist "Si Phandin", der sich mit dem Leben am Hofe von König Rama V beschäftigt und zudem ein lebendiges Portrait der thailändischen Gesellschaft zeichnet.

Ein anderer beliebter zeitgenössischer Dichter ist Naowarat Phongpaiboon, der in einem traditionellen Stil über moderne Themen schreibt. Er gewann sowohl den SEAWRITE Award als auch den nationalen Künstlerpreis. Seine berühmteste Arbeit, "Khian Phaendin", ist das Ergebnis seiner Reisen in alle Ecken von Thailand. Er beschrieb die Schönheit der Landschaften und die Bräuche der unterschiedlichen Volksgruppen.